Kontoeröffnung Online

473 Broadway Saratoga Springs NY 12866   Tel.: 518-584-5844

Languages :  Deutsch | Español | 中文 | English | 

Search

Historische Bilder der Gemeinschaft

Ihre Sicherheit

Informationen zur Phishing-Warnung

1. F. Warum werde ich gewarnt?

A. Phishers haben Zugriff auf hunderttausende E-Mail-Adressen, die sie auf unzulässige Weise erhalten haben. Sie verwenden diese E-Mail-Adressen, um betrügerische E-Mail-Sendungen in der Absicht massenweise zu verschicken, Leute dazu zu bringen, persönliche Informationen auf einer Website, die so gestaltet wurde, dass sie wie die offizielle Website einer Bank aussieht, preiszugeben. Sie verwenden Telefonnummern, um betrügerische Telefonanrufe auszuführen, wobei sie vorgeben, dass sie von der Bank stammen. Wenn die Phishers an persönliche Informationen herankommen, verwenden sie diese, um falsche Identitäten und gefälschte Kreditkarten zu erstellen.

2. F. Wie haben sie meine E-Mail-Adresse erhalten?

A. Sie erhalten E-Mail-Adressen aus verschiedenen Quellen. Dies kann durch gesendete E-Mails, Gruppen-E-Mails, Anmeldeformulare usw. geschehen. Diese Adressen werden von Spammern gesammelt (übernommen), die sie für verschiedene E-Mail-Versendungen von Spam nutzen. Diese übernommenen Adressen werden unter Phishern und Pharmern verkauft und wiederverkauft. Ihre E-Mail-Adresse und die von tausend anderen werden dann verwendet, um massenweise E-Mails zu verschicken. Sie wissen nicht, dass Sie ein Bankkunde sind. Sie decken ein geografisches Gebiet ab, von dem sie wissen, dass Bankkunden dort normalerweise wohnen.

3. F. Wie haben sie meine Telefonnummer erhalten?

A. Die Listen mit Telefonnummern sind computergeneriert und verwenden Vorwahlnummern und 3-stellige Telefon-/Mobiltelefonnummervermittlungen, die für ein bestimmtes geografisches Gebiet typisch sind. Dann werden die Anrufe mithilfe eines Computers durchgeführt, wobei der Angerufene für gewöhnlich aufgefordert wird, eine andere Nummer zu wählen, um persönliche Informationen zu erhalten.

4. F. Warum kann die Bank diese E-Mails und Anrufe nicht unterbinden?

A. Die Bank kann die Versendung dieser E-Mails und die Anrufe nicht unterbinden, weil sie von Personen oder Gruppen stammen, die falsche Websites und Telefonnummern eingerichtet haben und dann betrügerische E-Mails/Telefonanrufe versenden/durchführen. Sobald wir Kenntnis von diesen verdächtigen Websites erhalten, arbeiten wir mit den Web-Hosting-Diensten zusammen, damit diese Websites außer Betrieb genommen werden. Wir arbeiten mit Telefongesellschaften zusammen, damit die Telefonnummern abgeschaltet werden. Oftmals haben diese Personen oder Gruppen jedoch mehrere falsche Websites und Telefonnummern eingerichtet und sobald eine außer Betrieb genommen wird, nehmen sie eine andere in Betrieb und verschicken neue E-Mails und veranlassen weitere Anrufe.

5. F. Aus welchem Grund versenden die Betrüger diese Art von E-Mails?

A. Nachdem Sie eine Identiät oder Informationen von einer Karte (Kreditkarte, Kundenkarte) wie Name, Adresse, Kontonummer, Sozialversicherungsnummer, Geburtsdatum usw. erhalten haben, verkaufen sie diese Informationen an andere Betrüger. Diese Betrüger verwenden die Informationen, um falsche Identitäten oder Karten zu erstellen, die dann verwendet werden, um an Geld zu gelangen.

6. F. Wie weiß ich, ob es sich um eine betrügerische E-Mail handelt?

A. Die Bank fragt Ihre Kunden in einer E-Mail niemals nach persönlichen Informationen. Falls Sie Bedenken haben, ob die E-Mail, oder der Telefonanruf tatsächlich von Ihrer Bank stammt, antworten Sie nicht, sondern rufen Sie die Bank direkt unter518-584-5844 an. Verdächtige E-Mails und Telefonnummer können an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. weitergeleitet werden

7. F. Was kann ich tun?

A. Wir empfehlen unseren Kunden aktiv zu sein. Melden Sie jede E-Mail, die Ihnen verdächtig erscheint. Überwachen Sie Ihre Konten und Kreditberichte aufmerksam.